Mährisch Weißkirchen

Das Leben und Werk von vielen Persönlichkeiten wird mit dieser Stadt verbunden. Es sind zum Beispiel Literaten Jakob Julius David (1859 – 1906), Josef Frais (1946–2013), Isidore Singer (1859 – 1939), Robert Musil, Rainer Maria Rilke und viele andere.

Robert Musil schrieb über die Stadt in der Erzählung Die Verwirrungen des Zöglings Törleß:

Eine kleine Station an der Strecke, die nach Russland führt. [...] Denn die kleine Stadt lag weitab von der Residenz, im Osten des Reiches, in spärlich besiedeltem, trockenem Ackerland. [...] hier erhielten die Söhne der besten Familien des Landes ihre Ausbildung, um nach Verlassen des Institutes die Hochschule zu beziehen oder in den Militär- oder Staatsdienst einzutreten und in allen diesen Fällen sowie für den Verkehr in den Kreisen der guten Gesellschaft galt es als besondere Empfehlung, im Konvikt zu W. aufgewachsen zu sein.

Autoren

Preview?style=thumb

Jakob Julius David

Geburtsdatum

6. 2. 1859
Mährisch Weißkirchen

Todesjahr

20. 11. 1906
Wien

Unvollendet
Preview?style=thumb

Robert Musil

Geburtsdatum

6. 11. 1880
Klagenfur

Todesjahr

15. 4. 1942
Genf

Preview?style=thumb

Richard Schaukal von

Geburtsdatum

27. 5. 1874
Brünn

Todesjahr

10. 10. 1942
Wien

Unvollendet
Empty_author_thumb

Domitius Stratil

Geburtsdatum

1862
Nimlau bei Olmütz

Schloss Mährisch Weißkirchen
Weisskirchen,  Mitte des 19. Jh.
Schloss Mährisch Weißkirchen
Mährisch Weißkirchen
Militärschule in Mährisch Weißkirchen