Martin Giugno


Geburtsdaten
14.07.1861
Brünn
Sterbedaten
02.12.1932
Brünn

Gebiete
Brünn

Der Brünner Martin Giugno (*1862) absolvierte die Kommunalschule und die technische Hochschule, reiste dann durch die deutschsprachigen Länder und übernahm 1885 den familiären Kaminfegerbetrieb in Brünn. Sein Onkel, der Schriftsteller Karl Giugno (1818-1891), hinterließ ihm seinen literarischen Nachlass und Martin Giugno sorgte für die Herausgabe einiger seiner Werke - z. B. des Lustspiels Eine Nacht des Verdachtes (1892). Giugno starb mit 71 Jahren in Brünn.

Werke

Jahr der Publikation
Karl Giugno: Eine Nacht des Verdachtes 1892
Karl Giugno: Die Frau muß ihrem Manne folgen 1892
Karl Giugno: Ein Kniff 1892
Karl Giugno: Führe niemanden in Versuchung 1893

Forschungsliteratur

Brümmer, Franz: Lexikon der deutschen Dichter und Prosaisten vom Beginn des 19. Jahrhunderts bis zur Gegenwart. Band 2. 6. Auflage. Reclam, Leipzig 1913, S. 375.